#LifeOfABookworm – I will go down with this ship!

Wenn es damit getan wäre einfach „nur“ ein Bücherwurm zu sein, wäre das Leben ja doch recht einfach. Doch wie das Leben eben so ist…. ist nicht einmal sowas leicht. Denn fängt man erst einmal an sich wirklich in seine Bücher zu vertiefen, kommt man so schnell nicht an dieser einen Sache vorbei: shippen. Und ich rede hier sicher nicht vom Segeln oder „Schiffen“.

Shipping (von engl. relationship): Bezeichnet den Wunsch eines Fans, dass zwei fiktive oder reale Personen eine romantische oder andere Beziehung eingehen. Dies schließt oft FanArts & FanFictions mit ein. FanArts sind…

…ach egal im Grunde wisst ihr doch eh was ich meine. 😉

Man sitzt da also ganz unschuldig und ohne böse Gedanken und liest… Und dann BAM ein Ship! Zum Glück bin ich nicht alleine auf der Welt. Ich und meine Kommilitoninnen haben ja jeden Tag während der Uni Zeit uns ausführlich darüber zu unterhalten. Ich mein, Hallo wozu studiert man Buch, wenn man sich im Kurs nicht auch über die grundsätzlichen und wichtigen Dinge der Buchinhalte austauschen kann. Also, wer shippt wen? Welcher Ship hälts am längsten aus? Welches neue OTP hat man? Naja, jedenfalls versuchen wir das, doch oft werden wir total störend von unseren Professoren unterbrochen. Total nervig!

Und jetzt mal Butter bei den Fischen: Ein Fangirl zu sein ist VERDAMMT NOCHMAL nicht einfach… *seufz* Die Autoren legen es ja geradezu darauf an, dass wir verrückt werden. Oder?

Also als letzten Tipp: Solltet ihr vor diesem Post noch nichts mit shippen, Fangirl, OTP etc. zu tun gehabt haben, dann… RENNT UM EUER LEBEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.