Buchblogger – Deutsch | Deutsch – Buchblogger

Als ich mit meinem Buchblog startete, war ich noch recht unerfahren und musste mir erst mein Wissen um die Buchbloggerbranche erarbeiten. Da kam es schon mal vor, dass ich so manchen erstmal dumm fragen musste oder Ewigkeiten auf Buchblogs verbracht habe, bis ich eigentlich wusste was dieses eine Wort eigentlich bedeutet, dass mir da ständig entgegenspringt. Eines ist mir da ganz deutlich im Gedächtnis geblieben und zwar die Abkürzung „SuB“. Immer wieder las ich dieses Wort und fand mysteriöse Listen mit Büchern mit diesem Wort gekennzeichnet. Bis ich dann auf einem Blog den Vermerk „Stapel ungelesener Bücher“ las und es mir wie Schuppen von den Augen fiel. Seitdem ist auch auf meiner SuB-Seite im Blog dieser Vermerk. Aber auf was ich eigentlich hinauswill: Wir Buchblogger sind ja fast schon eine eingeschworene Sekte, manche werden verehrt, bei uns aufgenommen zu werden erfordert einen gewissen Aufwand und ich könnte noch mehr Gründe aufführen. Also ist es auch bei uns Buchbloggern, dieser speziellen Spezies, nicht ungewöhnlich, dass so manche Wörter und Abkürzungen von „normalen“ Menschen gar nicht verstanden werden. Deshalb versuche ich mit dieser Liste einen Einblick in unsere merkwürdige Sprache zu geben.

Bücherstammtisch = Das ist kein langweiliges an einen runden Tisch hocken und über dies und das reden! Nur um das mal klarzustellen… Vielmehr wird hier aufgeregt über den neuesten Blogger- und Bücher-Klatsch gequasselt, Bücher getauscht, Visitenkarten verteilt usw. Leider sind die Bücherstammtische noch nicht all zu sehr verbreitet.
Buchmesse = Achtung allerhöchste Warnstufe. Benutze den Begriff nur nicht ohne Vorkenntnisse, denn es könnte ein plötzliche Kreischalarm und Gebrabbel auftreten. Was für die meisten Menschen ultraöde ist, ist für uns Buchblogger DAS Event des Jahres. Austragungsorte sind z. B. Frankfurt (im Oktober) oder Leipzig (im März). Solltest du also Angst vor einer Masse an Bücherverrückten haben, solltest du diese Städte in diesen Monaten meiden!
Challenges = Zu Deutsch auch Herausforderung genannt. Von Blogger für Blogger sozusagen. Ein Blogger startet eine Challenges, gibt Regeln, Aufgaben und Zeit vor und dann wird drauflos gelesen. Für manche sind die Challenges aber eher eine geringe Herausforderung, die lesen die vorgegebene Bücherliste sozusagen im Schlaf nebenher. Aber es gibt auch durchaus Challenges die richtig herausfordernd sind.
Lesenacht = Dieses Phänomen hat sich wie ein Lauffeuer ausgebreitet. Buchblogger scharen sich zusammen und lese gezielt an einem bestimmten Datum die Nacht durch. Manchmal wird dies noch unterstützt durch stündliche Update-Posts, facebook-Veranstaltungen oder Aufgaben und Fragen. Verpflegung darf natürlich auch nicht fehlen. Verrückt oder? Kommt man da noch zum lesen?
Lesung = Richtig, hier liest eine Person aus einem Buch vor. Aber du solltest einem Buchblogger ja nie solche Sätze wie „Ist das wie im Kindergarten eine Vorlesestunde?“ an den Kopf werfen. Das könnte, nämlich deinem Kopf schwere Schäden zufügen… Sozusagen eine Buchwunde. Verursacht durch ein Buch. Ein dickes Buch. Harry Potter Teil 5.
Rezension = Dieses Wort hat nichts mit einer Rezession zu tun, auch wenn es vielleicht ähnlich klingt. Im Grunde ist es eine Buchbesprechung. Also die Meinung eines Einzelnen verfasst in einem Text. Ich betone auch nochmal, dass diese Meinung subjektiv ist. Manche Leute sollten nicht denken, dass ihre Meinung auch die Meinung der anderen ist und es hierbei ein richtig oder falsch gibt. Abgekürzt wird dieses Wort sehr oft mit Rezi.
SuB = Ist eine Abkürzung für „Stapel ungelesener Bücher“ und ist eine Liste die Bücher enthält, die zwar schon bei den Buchbloggern im Regal liegen, aber (immer) noch nicht gelesen wurden. Mir ist im world wide web auch schon der Begriff „Stapel der Schande“ untergekommen… Ich finde das beschreibt es auch sehr gut.
Tag = Nein, damit ist nicht der Tag als Zeitrechnung gemeint, sondern das englische Wort „tag“, was soviel wie Etikett heißt. Bei den Bloggern ist das ein beliebtes Format, bei dem man andere Blogger etikettiert. Es gelten je nach Tag bestimmte Regeln, wie z. B. eine Anzahl von Fragen zu beantworten etc.
Wunschliste = Der Unterschied zu einer Wunschliste eines „normalen“ Menschen sollte einem hier klar sein: Zum einen sind diese Listen um Einiges (und ja mit Einiges meine ich viel multipliziert mit gegen Unendlich) länger und zum anderen geht es hier über einen einfachen Wunsch hinaus… Da ist das eher so ein „Verdammt, ich MUSS das haben, sonst sterbe ich!“. Also auch hier ist Vorsicht geboten, bei abfälligen Bemerkungen.

Ich hoffe dieses kleine Wörterbuch (haha, WörterBUCH :D) der Buchblogger hilft euch diese eingeschworenen Gemeinschaft etwas zu verstehen. Welche Wörter oder Abkürzungen kennt ihr noch auch dem Buchbloggerjargon, die hier unbedingt erklärt werden sollten? Schreibt mir doch eure Vorschläge einfach in die Kommentare oder per Mail.

10 thoughts on “Buchblogger – Deutsch | Deutsch – Buchblogger

  1. Das ist mal eine coole Idee, so eine Liste zu machen 😀 Und witzig geschrieben 😀
    Ich weiß noch, dass ich damals auch Ewigkeiten gebraucht habe, bis ich verstanden habe für was SuB eigentlich steht… 😀
    Vielleicht lässt sich ja irgendwann ein ganzes Wörterbuch solcher "Fachwörter" rausbringen xD

    Liebe Grüße

  2. Waaas? Stapel der Schande?? Nie gehört und ich würde meinen SUB auch niiieee als Schande ansehen 😀 Meine Bücher sind mein ganzer Stolz, auch die ungelesenen xD
    Sag mal, meinst du bei Rezension nicht eher die subjektive Meinung? 😉 Vielleicht solltest du da auch noch mal die Abkürzung "Rezi" mit dazu schreiben, wird ja auch gerne benutzt.

  3. Das hast du wirklich super witzig geschrieben 😀
    Ich finde es ja immer noch irritierend, wenn ich einen der von dir genannten Begriffe verwende und dann fragend angeschaut werde, obwohl die für mich jeden Buchblogger ja wirklich total alltäglich sind 😀
    Vielleicht könntest du noch RuB (=Regal ungelesener Bücher) ergänzen, was ja inzwischen auch des Öfteren von einigen Bloggern verwendet wird 😉

    LG
    Haveny

  4. Danke, ja es ist echt schwer sich durch den Wörterdschungel zu schlagen, wenn man noch gar nichts mit Buchbloggern zu tun hat anfangs 😀
    Ja, dass wäre eine gute Idee x'DD

    LG fairytale

  5. Hab ich mal von einem YouTuber gehört 😀 Aber ja, recht hast du, ich bin auch stolz auf alle meine Bücher 😉
    *hust* steht doch da…. hat niemand gesehen 😛 Ja stimmt, das kann ich noch ergänzen 🙂

    Liebe Grüße
    fay

  6. Dankeschön 😀 Ja, dass kenn ich nur zu gut 😀 Aber zum Glück kenne ich auch hier bei mir schon ein paar Buchblogger mit denen ich mich über sowas austauschen kann. 😉
    Oh wirklich? Davon hab ich jetzt das erstemal gehört. Vielleicht muss ich mal wieder ein paar Blogs lesen 😉

    LG fairytale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.