Die Ink Rebels | Tinten Rebellen auf wichtiger Mission

Seit Oktober 2016, treibt eine geheimnisvolle Truppe von fünf Menschen ihr Unwesen in der Verlagsbranche und im Internet. Unter dem Decknamen „Ink Rebels“, haben diese Fünf nur eine Mission: Rebellion! Mit Hilfe von viel Fantasie, Tinte und einer ganzen Menge Spaß, haben sich die Ink Rebels das Ziel gesetzt, Bücher mit Herzblut zu veröffentlichen. Abseits vom Mainstream, möchten die Fünf gemeinsam Bücher schreiben und veröffentlichen, auf die sie gerade Lust haben und die ihnen am Herzen liegen. Aber wer steckt den eigentlich hinter den Ink Rebels?

Hinter den Ink Rebels verstecken sich die fünf Autorinnen Jennifer Benkau, Kira Minttu, Franziska Fischer, Julia Dibbern und Daniela Ohms (Daniela Winterfeld). Ihre Bücher reichen von Jugendliteratur, über Fantasy bis hin zu allgemeiner Unterhaltungsliteratur. Und gemeinsam machen sie alles, was sonst ein Verlag übernehmen würde. Wenn eine ein Manuskript fertig hat, wird von jemand anderem der Fünf lektoriert. Aber auch die Cover werden selbst gestaltet und abgestimmt. Jedes der Bücher wird dann als eBook veröffentlicht und jetzt kommt der Hammer: Durch eine Kooperation mit dem Amrûn Verlag, werden die Bücher sogar gedruckt.

Ich schätze mich unglaublich glücklich, dass ich die Tinten Rebellen persönlich kennen lernen durfte. Auf der Leipziger Buchmesse hatte Simone von Leselurch ein Meet & Greet mit ihnen gewonnen, bei dem Anne und ich mitkommen durften. Wir konnten es alle kaum glauben, dass die fünf sich auf der Messe das aller erste mal gemeinsam getroffen haben. Die Fünf haben harmoniert, als ob sie sich schon seit Jahren kennen. Wir hatten jedenfalls viel zu lachen und konnten die ein oder andere witzige Anekdote aus ihnen heraus kitzeln. Wer noch mehr über unser Treffen lesen möchte, kann das in Simones Bericht tun. Ganz zufällig, habe ich außerdem Julia Dibbern nochmal getroffen, als wir beide dem Königskinder Verlag im Rahmen von #verlagebesuchen einen Besuch abstatten durften. Danke für die tolle Zeit, Julia!

Leider kommt man nicht ständig in den Genuss solche witzigen Geschichten persönlich erzählt zu bekommen. Aber als super Alternative kann ich euch nur den Blog der Ink Rebels ans Herz legen, den ihr neben vielen anderen Infos auf ihrer Webseite finden könnt. Auch die Blogtexte werden von den Tinten Rebellen gemeinsam verfasst und das kann laut ihnen schonmal ganz schön chaotisch und witzig zugehen, wenn jeder auf dasselbe Dokument zugreift. Und genauso sind auch die Blogbeiträge, bei denen ich jedesmal ein Dauergrinsen auf dem Gesicht habe.

Wer nun, genau wie ich, total verzaubert von den Ink Rebels ist, sollte sich unbedingt auf ihrer Webseite umschauen: Hier entlang! Und alls kleine Überraschung für alle, die diesen Post bis zum Ende gelesen haben, verlose ich zwei kleine signierte Pakete der Ink Rebels, mit Leseproben ihrer Bücher. Einfach einen kurzen Kommentar mit Mailadresse da lassen und schon hüpft ihr in den Lostopf. Das Gewinnspiel geht bis 21.05.2017.

One thought on “Die Ink Rebels | Tinten Rebellen auf wichtiger Mission

  1. Hey!
    Ich finde Ink Rebels und die Idee dahinter großartig.
    „Me, without words“ von Kira Minttu konnte mich total überzeugen und ist für mich ein wahrliches Highlight.

    Toller Beitrag!
    (Am Gewinnspiel möchte ich aber nicht teilnehmen, da ich für den Verlag blogge und regelmäßig mit Goodies versorgt werde 🙂 )

    Liebe Grüße,
    Nicci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.