Märchentage #1 | Märchen Heute

Wenn wir an Märchen denken, dann kommen uns wahrscheinlich direkt die alten Erzählungen von schönen Prinzessinnen und Prinzen auf weißen Rössern in den Sinn. Bei Simone von Leselurch könnt ihr heute etwas über die Ursprünge verschiedener Märchen erfahren und Carolin von Bücherträume erzählt euch etwas über all die Märchenwesen, die es in den Geschichten zu finden gibt. Was aber passiert mit den Märchen in der heutigen Zeit? Darüber erfahrt ihr heute etwas in meinem Beitrag.

Die wohl bekanntesten neu Interpretationen der alten Märchen, sind wohl die Zeichentrickfilme der Walt Disney Company. Hier werden die Märchen oft stark abgewandelt und mit Liedern und einprägsamen Songtexten versehen. Aller erster „Abendfüllender Zeichentrickfilm“ von Disney war „Schneewittchen und die Sieben Zwerge“, der auf dem Schneewittchen Märchen der Gebrüder Grimm basiert. Von da an kamen immer mehr Filme mit Märchen-Ursprung hinzu. Die Filme basieren auf Märchen aus den verschiedensten Ländern. „Die Eiskönigin“ beispielsweise basiert (stark abgewandelt) auf dem dänischen Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans-Christian Andersen. Doch Disney ist bei weitem nicht der Einzige, der Märchen als Vorlage verwendet. Auch Filme wie „Red Riding Hood“ sind allgemein bekannt und beliebt.

Doch auch in der Literatur bekommen die Märchen wieder einen großen Aufschwung. Es gibt inzwischen unzählige Bücher, deren Geschichten eine moderne Nacherzählung eines Märchens ist oder deren Geschichte von Märchen inspiriert ist. Nachfolgend findet ihr eine kleine (nicht vollständige) Liste solcher Bücher, dass ihr einen kleinen Überblick über aktuelle Titel habt.

  • „Zorn und Morgenröte“ von Renée Ahdieh (1001 Nacht)
  • „A Thousand Nights“ von E. K. Johnston (1001 Nacht)
  • Die Lunar-Chroniken von Marissa Meyer(Aschenputtel, Rotkäppchen, Rapunzel, Schneewittchen)
  • „Cruel Beauty“ von Rosamund Hodge (Die Schöne und das Biest)
  • „Hunted“ von Meagan Spooner (Die Schöne und das Biest)
  • „Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ von Sarah J. Maas (Inspiriert von Die Schöne und das Biest)
  • „The Forbidden Wish“ von Jessica Khoury (Aladdin aus 1001 Nacht)
  • „Crimson Bound“ von Rosamund Hodge (Rotkäppchen)
  • „The Shadow Queen“ von C. J. Redwine (Schneewittchen)

Im Drachenmond Verlag zum Beispiel gibt es auch die Märchen-Anthologie „Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln“, die von vielen verschiedenen Autorinnen und Autoren mit Märchen-Kurzgeschichten gefüllt ist. Doch auch viele weitere Titel bei Drachenmond sind moderne Märchen Nacherzählungen, wie z. B. Rotkäppchen und der Hipster Wolf. Wer lieber etwas mehr Bilder hat, der sollte aber dringend beim Wunderhaus Verlag vorbeischauen, die ihre „Unendliche Welten“-Reihe publizieren. Hier werden alte Märchen neu illustriert.

Ich jedenfalls kann von Märchen auch nicht genug bekommen und interessiere mich sowohl für die ursprünglichen Märchen, als auch die modernen Nacherzählungen. Wie steht ihr dazu? Welches ist eure liebste Neu Interpretation eines Märchens?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Unsere Märchentage im Überblick:

01.08. Taucht ein in die Märchenwelt

02.08. Der Wunderhaus Verlag und seine unendlichen Welten

  • Leselurch: Rezension „Die kleine Meerjungfrau“
  • Bücherträume: Rezension „Das tapfere Schneiderlein“
  • Read me!: Der Wunderhaus Verlag

03.08. Märchenhafte Gewinne

  • Leselurch: Gewinnspiel
  • Bücherträume: Gewinnspiel
  • Read me!: Gewinnspiel

2 thoughts on “Märchentage #1 | Märchen Heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.