„King of New York“ von Louise Bay

Titel: King of New York
Serie: New York Royals #1
Autor/in: Louise Bay
Verlag: LYX Verlag (Bastei Lübbe)
Seitenzahl: 352 Seiten
Preis:  12,99 € [Klappenbroschur] /  9,99 € [E-Book]
ISBN: 978-3-7363-0692-9 [Klappenbroschur] /  978-3-7363-0775-9 [E-Book]
Bewertung:

 

Inhalt

In Max Kings Leben gibt es zwei strickt getrennte Bereiche: Die Arbeit und sein Privatleben! Harper arbeitet hart daran, um endlich ihren Traum zu erfüllen und bei King & Associates für den „King von New York“ zu arbeiten. Er sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch extrem erfolgreich. Als sie schließlich ihr Ziel erreicht hat, merkt sie das Max King genauso unterkühlt ist, wie seine Hochglanz Fotos in Magazinen immer zeigen. Sie kann nicht verstehen, warum sein Benehmen so harsch ihr gegenüber ist. Was sie nicht weiß, Max King versucht von der ersten Minute an der Anziehung von Harper zu entgehen. Als die Beiden sich schließlich näher kommen, stellt Harper fest, dass Max King doch nicht das Arschloch ist, für den sie ihn zunächst hält. Für ihn steht seine Tochter Amanda nämlich an erster Stelle.

Meine Meinung

– Achtung Spoiler! –

Am meisten gefallen hat mir die lockere und witzige Stimmung, die das Buch einem gibt. Die Dialoge sind frech und als Leser habe ich oft Harper innerlich zugejubelt. Allgemein schafft Louise Bay sehr charmante Charaktere, deren Ansichten man gut nachvollziehen kann. Selbst das „Bad Boy“-Image des erfolgreichen Unternehmers, dass hier durch Max King bedient wird, wirkt keinesfalls so abgedroschen, wie in anderen Romanen. Er ist gleichzeitig unterkühlt und leidenschaftlich und man versteht seine Sicht der Dinge sehr gut. Harper ist von Anfang an ein taffer Gegenspieler zu Max King und wird keineswegs in die Rolle des „grauen Mäuschens“ gedrängt.

Trotz der gut ausgearbeiteten Charaktere, stolperte ich über die sehr schnelle Annäherung der beiden Protagonisten. Ich hatte auf mehr Zankereien zwischen den Beiden gehofft. Leider wird das schon sehr schnell abgedämpft, da die Beiden sehr früh schon eine sexuelle Beziehung eingehen. Trotzdem sind noch einige spannende Stellen in der Story aufgetaucht und vor allem Amanda (Max Kings Tochter) bringt nochmal frischen Wind in das Buch.

Am Ende fehlte mir außerdem noch mehr des aneinander annähern von Arbeit und Familienleben. Konkret also, dass Harper noch mehr emotionalen Einblick in Max Kings Leben bekommt. Die Problemstellung am Ende wurde dann doch sehr zackig aufgelöst.

Fazit

King of New York“ ist ein klasse Titel für zwischen drin. Er besticht vor allem mit einem schnellen Handlung, witzigen Dialogen und ausgeprägten Charakteren. Leider bleibt durch den zackigen Handlungsverlauf die Tiefe etwas auf der Strecke. Auch die schnelle Anziehung und Beziehung der Protagonisten ist für mich ein kleiner Minuspunkt. Trotzdem ist er jedem New Adult Liebhaber zu empfehlen, der mal wieder ein bisschen Pausenunterhaltung sucht.

Vielen Dank an den Verlag! Dieses Rezensionsexemplar wurde als E-Book gestellt durch den LYX Verlag (Bastei Lübbe) und durch NetGalley.de vermittelt. Bildrechte liegen beim Verlag.

2 thoughts on “„King of New York“ von Louise Bay

  1. Ich hab mir die ganze Zeit vorgestellt, wie du dieses Buch liest, was nach einem klassischen Buch für dich klingt xD Vor allem wegen des Anzugs auf dem Cover 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.